Sie möchten Briefwahl beantragen?

Wer am Wahltag verhindert ist und nicht ins Wahllokal gehen kann (gesundheitliche Gründe, Ortsabwesenheit aus wichtigem Grund,  etc.), kann seine Stimme vorab per Briefwahl abgeben.
Hierzu müssen Sie einen Antrag beim Wahlamt der Samtgemeinde Zeven auf Briefwahl stellen.
Sie erhalten dann  einen Wahlschein mit Briefwahlunterlagen.

Der Antrag kann wie folgt gestellt werden:

  • Persönlich:  Durch Vorsprache im Wahlamt der Samtgemeinde Zeven. Im Bürgerservice erhalten Sie sofort Ihre Unterlagen und können diese ggf.  gleich ausfüllen und wieder abgeben. Sie benötigen einen Identitätsnachweis (Personalausweis, Reisepass etc.) und Ihre Wahlbenachrichtigung  zur Antragsstellung.
  • Schriftlich: (Wahlamt, Am Markt 4, 27404 Zeven) Benutzen Sie die Wahlbenachrichtigungskarte, so verwenden Sie für den Versand bitte einen an das Wahlamt adressierten und ausreichend frankierten Briefumschlag. Vergessen Sie nicht den Antrag zu unterschreiben. Möchten Sie den Antrag auf der Rückseite Ihrer Wahlbenachrichtigungskarte nicht verwenden, so geben Sie bitte die dort aufgeführten  Angaben in Ihrem Schreiben an.

Gewahrt ist die Schriftform auch durch Übermittlung per Telefax (04281/716-127),  E-Mail (buergerservice@zeven.de)

Die Beantragung eines Wahlscheins mit Briefzustellung ist möglich bis Mittwoch, den 22. Mai 2019 14.00 Uhr. Bei später eingehenden Wahlscheinanträgen kann eine rechtzeitige Zustellung der Briefwahlunterlagen nicht garantiert werden.  

Antrag auf Erteilung eines Wahlscheins für die Europawahl: