Bürgertelefon wird eingestellt

Veröffentlicht am: 05.06.2020

Das Bürgertelefon, welches mehr als zwei Monate Bürgerinnen und Bürger für Fragen rund um die Corona Pandemie bereitgestanden hat, wird aufgrund der erfolgreichen Eindämmung der Pandemie und nachlassender Fragen aus der Bevölkerung zum 8. Juni eingestellt.

Seit dem 20. März sind knapp 1.000 Anrufe von besorgten Bürgerinnen und Bürger zeitweise an sieben Tagen in der Woche durch das Bürgertelefon des Landkreises bearbeitet worden. Der Landkreis hatte das Bürgertelefon eingerichtet, um für Fragen rund um das Corona-Virus zur Verfügung zu stehen. Während zu Anfang überwiegend medizinische Fragen gestellt wurden, häuften sich im Anschluss die Fragen zu Vorschriften in der Pandemie-Zeit. Nahezu wöchentlich gab es neue Verordnungen mit Regeln für das Verhalten im öffentlichen und privaten Raum. Der Landrat zeigt sich zufrieden mit der Resonanz des Bürgertelefons: „Die Bürgerinnen und Bürger haben die Situation ernst genommen, haben sich erkundigt, wie sie sich richtig verhalten sollen und hatten Verständnis für die geforderten Einschränkungen.“

Da mittlerweile die Nachfrage gesunken ist und kaum noch Anrufe eingehen, wird das Bürgertelefon ab Montag, dem 8. Juni 2020 eingestellt. Für Fragen steht die Hotline der Niedersächsischen Landesregierung unter der Telefonnummer 0511 120-6000 von montags bis freitags von 8 Uhr bis 22 Uhr sowie am Wochenende von 10 bis 20 Uhr zur Verfügung.
Allgemeine Informationen und die aktuellen Fallzahlen sind weiterhin auf der Internetseite des Landkreises unter www.lk-row.de/corona abrufbar.