Zeven erhält Millionenförderung für eine resiliente Innenstadt

Veröffentlicht am: 27.07.2022

Übergabe Förderbescheid Resiliente Innenstädte© Stadt Zeven Regionalministerin Honé übergibt Aufnahmebescheid an Bürgermeister Solty

Das Niedersächsische Regionalministerium unterstützt die Stadt Zeven mit 3,95 Millionen Euro bei der nachhaltigen Umgestaltung ihrer Innenstadt. Ministerin Birgit Honé übergab am heutigen Mittwoch einen entsprechenden Bescheid an Zevens Bürgermeister Michael Solty. Die Mittel stammen aus dem neuen Programm "Resiliente Innenstädte", mit dem das Land ausgewählte Städte fördert. "Damit ergänzen wir die bisherigen Programme zur Stärkung der Innenstädte und wollen Zeven eine behutsame und nachhaltige Umgestaltung der Innenstädte ermöglichen", sagte Honé. "Wir wollen mehr Lebendigkeit und Vielfalt in die Zentren bringen und über Beteiligungsprozesse die Akzeptanz und Kreativität stärken", ergänzte sie.

Zeven möchte unter anderem den Stadtpark als Erlebnisfläche und die Labesstraße als Fahrradstraße umbauen. Außerdem soll ein Campus-Areal als verbindendes Element zwischen zwei Schulen und der Innenstadt entstehen.

"Zeven hat sich offenbar intensiv mit den Bedürfnissen der Bewohnerinnen und Bewohner auseinandergesetzt und diese in das 'Resiliente Innenstädte'-Konzept eingearbeitet. Ich bin gespannt, wie die nachhaltige Umgestaltung der Innenstadt letztendlich aussieht", schloss Honé.

Bürgermeister Michael Solty zeigte sich erfreut:" Die Stadt Zeven freut sich über die Aufnahme in das EU-Förderprogramm 'Resiliente Innenstädte'. Mit diesem Programm haben wir die Cahnce, unsere Innenstadt weiter zu entwickeln. Unsere Innenstadt soll weiter Treffpunkt und Einkaufsort für alle bleiben. Die zurückliegende Zeit der Pandemie zeigte uns nur zu gut, wo unsere Schwächen liegen", sagte er und zeichnete bereits eine Zukunftsvision: "Die Zevener Innenstadt soll künftig familien- und radfahrerfreundlicher werden. Sie soll aktiv zum Klimaschutz beitragen. Innerstädtische Frei- und Parkflächen sollen stärker in den Aufenthalts- und Erlebnisraum integriert werden. Wir möchten unsere Innenstadt so für alle Generationen interessant machen. Hier haben wir wahrlich Nachholbedarf. Wir freuen uns riesig, dass wir mit dieser Programmaufnahme uns jetzt auf den Weg machen können. Es hilft uns ungemein", schloss er.

Hintergrundinformation

Das Programm "Resiliente Innenstädte" unterstützt 15 Städte in Niedersachsen bei der langfristigen Aufwertung ihrer Zentren. Die Stadt Zeven erhält bis Ende der EU-Förderperiode 2021 - 2027 ein Budget von 3,95 Millionen aus EFRE-Mitteln. Damit soll die Stadt unter Beteiligung der Wirtschafts- und Sozialpartner sowie der Zivilgesellschaft Projekte zur Attraktivierung der Innenstadt entwickeln. Insgesamt stellt das Land 61,5 Millionen Euro für das Programm zur Verfügung.