40. Zevener Gitarrenwoche - Vorverkauf startet!

Veröffentlicht am: 19.04.2022

40. Zevener Gitarrenwoche vom 03. bis 06. Juni 2022

Vorverkauf startet am 03. Mai - Karten sind bei Zeven+ Touristik e.V. erhältlich!

In diesem Jahr feiert coronabedingt um 2 Jahre verspätet die traditionelle Zevener Gitarrenwoche, kurz die „GIWO“, ihr 40. Jubiläum. Neben den Kursen für die Lehrgangsteilnehmer und einem Workshop gehören ebenfalls die Konzertabende im Zevener Rathaussaal zum bewährten Programm der von der Stadt Zeven veranstalteten GIWO. Das überregional bekannte und beliebte Festival wird vom Landkreis Rotenburg (Wümme) sowie dem Kulturförderverein im Landkreis Rotenburg (Wümme) e.V. finanziell unterstützt.

Anlässlich des Jubiläums wird über Pfingsten ein besonders aufwendiges und anspruchsvolles Programm mit namhaften Künstlern geboten. So konnten für das Eröffnungskonzert am Freitag, 03. Juni, um 20 Uhr gleich vier herausragende Künstlerpersönlichkeiten verpflichtet werden. Der amerikanische Sologitarrist Adam Rafferty, das Duo „Hands On Strings“, bestehend aus Thomas Fellow und Stephan Bormann, sowie Jule Malischke, die bereits 2019 das Publikum mit Gitarre und Gesang begeisterte, präsentieren zum Auftakt der Jubiläumsveranstaltung eine unvergessliche „Guitarmania-Gitarrennacht“ im Zevener Rathaussaal.

Adam Rafferty repräsentiert die Fingerstyle-Gitarre in höchster Perfektion. Ein Lächeln im Gesicht, den Groove im Körper und hochkonzentrierte Begeisterung sind sein Markenzeichen. In New York gilt er als Shootingstar der Jazzszene, der “Fingerstyle-Gemeinde” ist er insbesondere durch seine ausgefeilten Instrumental-Arrangements von Stevie Wonder und Michael Jackson Songs bekannt geworden. Millionen Aufrufe seines Youtube Kanals spiegeln die stetig wachsende Popularität des sympathischen Musikers wieder. Seit einigen Jahren feiert er als Solist große Erfolge und wird weltweit zu den wichtigsten Gitarrenfestivals eingeladen.

Gitarrenwoche "Hands on Strings"© Chirstian Debus Thomas Fellow und Stephan Bormann alias „Hands On Strings“ zelebrieren auf ihrer aktuellen CD „Free Ride“ atemberaubende Melange aus Worldmusic, Konzertmusik und Jazz und offenbaren dabei ungebändigte Spielfreude und grenzenlose Fantasie. Seit Jahren prägen die beiden Musiker eine neue Definition für Gitarrenmusik und spielen mit der Intensität einer Band und den Klangfarben eines Orchesters. Dabei gelingt ihnen das seltene Kunststück, sowohl stilistische Grenzen als auch die des Instruments komplett vergessen zu machen und Musik für alle Sinne zu zaubern. Zahlreiche Einladungen zu Festivals in den USA und in viele europäische Metropolen von Rom bis Hamburg erfolgten.

Jule Malischke versteht es, dank ihrer einzigartigen Ausstrahlung, das Publikum in Sekundenschnelle in ihren Bann zu ziehen. Neben ihren eigenen Songs, in denen die junge Musikerin mit ihrer gefühlvollen Stimme und originellen Gitarrenbegleitungen den Hörer verzaubert, weiß sie ebenso instrumental auf der Gitarre zu überzeugen. Gekonnt schlägt sie dabei die Brücke zwischen den verschiedensten Stilistiken der Gitarrenliteratur, modernen Fingerstyle Arrangements und ihren Songs. Seit vielen Jahren tritt sie erfolgreich als Gitarristin und Singer/Songwriterin auf und war neben ihren eigenen Konzerten auch als Support von Uriah Heep, Barclay James Harvest und Christina Stürmer live wie auch in Radio und Fernsehen zu erleben.

Am Samstag, den 04. Juni um 20 Uhr wird das Duo Maciej Kułakowski (Cello) und Jerzy Chwastyk (Gitarre) mit Werken von Fauré, Piazzolla und Pasieczny zu hören sein.

Der in Danzig (Polen) geborene Cellist Maciej Kułakowski spielte bereits in vielen europäischen Ländern als Kammermusiker und Solist unter namhaften Dirigenten. Zu seinen Kammermusikpartnern gehörten Musiker wie Alfred Brendel, Arnold Steinhardt und Charles Neidich. 2010 war er mit dem Kassak Brass Ensemble federführend an der Uraufführung der ihm gewidmeten Komposition „McKulak” von Tadeusz Kassak beteiligt. Seit Oktober 2017 studiert Maciej Kułakowski an der Kronberg Academy bei Wolfgang Emanuel Schmidt. Er spielt ein Cello von Charles Gaillard, Paris 1867, das ihm die Deutsche Stiftung Musikleben zur Verfügung stellt.

Der in Berlin lebende Gitarrist Jerzy Chwastyk wurde im niederschlesischen Breslau geboren. Seine ersten Schritte auf der Gitarre unternahm er autodidaktisch im Kindesalter, seit seinem 12. Lebensjahr erhielt er professionellen Unterricht. Mit seiner elegant-lyrischen Spielweise überzeugte er bei zahlreichen Wettbewerben und gewann viele Preise. Sein Gitarrenstudium führte ihn 2006 nach Weimar, wo er von der Neuen Liszt Stiftung gefördert wurde und nach Berlin in die Meisterklasse von Prof. Thomas Müller-Pering.

2015 absolvierte er das Konzertexamen. 2017 erschien seine Debüt-CD „La Joia“. Als Solist und Kammermusiker spielt Jerzy Chwastyk auf den Bühnen in ganz Deutschland, Polen und Spanien.

Den dritten Konzertabend gestaltet der Sologitarrist Peter Graneis. Er wird am Pfingstsonntag, den 05. Juni um 20 Uhr u.a. Stücke von Villa-Lobos, Debussy und Brouwer zu Gehör bringen. Der gebürtige Stuttgarter erhielt seinen ersten Gitarrenunterricht im Alter von neun Jahren. Als Jungstudent begann er seine Studien an der Musikhochschule Stuttgart, wo er später auch sein Bachelorstudium mit Auszeichnung absolvierte. Nach dem Masterstudium in Barcelona führte er seine Ausbildung am Königlichen Konservatorium in Den Haag fort. Peter Graneis ist Gewinner, Preisträger und Finalist zahlreicher internationaler Gitarrenwettbewerbe. Er besuchte etliche Meisterkurse und gab Konzerte auf verschiedenen internationalen Gitarrenfestivals. Seine Debutaufnahme „Portrait” erschien 2017.

Den Abschluss der Zevener Gitarrenwoche bildet traditionell das kostenlose Konzert der Lehrgangsteilnehmer, welches am Pfingstmontag, 06. Juni um 16 Uhr gegeben wird.

Karten sind ab dem 03. Mai 2022 in der Touristinformation Zeven+ Touristik e.V., Schulstraße 8, 27404 Zeven, Tel.: 04281/950766 für jeweils 15 €/Erwachsene und 10 €/Schüler, Studenten erhältlich. Das kostenlose Programmheft liegt dort ebenfalls aus. Weitere Informationen zu den Veranstaltungen finden sich zudem im Internet unter www.zevener-gitarrenwoche.de