Erzieher*innen, Heilerziehungspfleger*innen und/oder Sozialassistenten*innen (m/w/d)

Wir suchen...

für die Kindertagesstätte „Pusteblume“ in Zeven

Erzieher*innen, Heilerziehungspfleger*innen und/oder Sozialassistenten*innen (m/w/d)

  • mit einer Arbeitszeit von 27,50 Wochenstunden für die Vormittagsgruppe
  • mit einer Arbeitszeit von 38,50 Wochenstunden für die Vormittagsgruppe einschließlich der Sonderöffnungszeiten
  • mit einer Arbeitszeit von 26 Wochenstunden für die Nachmittagsbetreuung und für Vertretungsfälle am Vormittag

Die Einstellungen erfolgen unbefristet zum nächstmöglichen Zeitpunkt.

Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe S 8a, bzw. S 3 TVöD.

Die Kindertagesstätte liegt im Süden der Stadt Zeven in einem Wohngebiet an einer verkehrsberuhigten Straße. In direkter Nachbarschaft befinden sich die Krippe Schneckenhaus, die Grundschule Gosekamp und das Cura Seniorenheim. Die Kita bietet 118 Kindern in drei Regelgruppen, einer Integrationsgruppe und in einer Ganztagsgruppe Platz.

In der täglichen Arbeit steht das einzelne Kind mit seinen individuellen Bedürfnissen im Mittelpunkt. Neben den beiden ausgewiesenen Schwerpunkten zum Thema „Sprache“ und „Integration“ orientieren sich Angebote und Projekte an den Themen der Kinder und werden in jeder Gruppe individuell und partizipatorisch erarbeitet. Darüber hinaus finden u.a. regelmäßige Kochtage, Bewegungstage und gruppenübergreifende Aktionen sowie Ausflüge und Kooperationen mit anderen Institutionen statt.

Das weitläufige Außengelände bietet genügend Platz um bei jedem Wetter draußen zu spielen, sich frei zu bewegen und Kontakte zu Kindern anderer Gruppen aufzubauen.

Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte schriftlich bis zum 17.07.2021, gerne per E-Mail, an: Stadt Zeven, z. Hd. Herrn Herrmann, Markt 4, 27404 Zeven,

Herr Dieter Herrmann
04281 / 716-136

Weitere Informationen erhalten Sie im Rathaus Zeven bei Herrn Dieter Herrmann unter  04281/716-136.

Bitte fügen sie Ihrer Bewerbung keine Originalunterlagen bei und verwenden Sie auch keine Mappen und Folien. Nach Abschluss des Auswahlverfahrens werden die Unterlagen nicht zurückgeschickt, sondern vernichtet.