AquaFit fährt langsam wieder an

Veröffentlicht am: 02.10.2020

Das Zevener AquaFit fährt langsam seinen Betrieb ab Montag, den 05. Oktober 2020, wieder an. Zunächst wurden jüngst die notwendigen Sanierungs- und Instandsetzungsarbeiten jetzt abgeschlossen.

Parallel hierzu haben sich die Badverantwortlichen mit dem Hygienekonzept „Corona“ für das AquaFit beschäftigt. Dies ist Grundlage, um überhaupt den Betrieb des Zevener Bades wieder langsam hochzufahren. In drei Stufen soll dies nun in den nächsten Monaten erfolgen. Ab 05. Oktober 2020 wird die erste Stufe umgesetzt. Dies heißt konkret, dass das Bad zunächst nur für Schulen, Vereine und Schwimmschulen geöffnet wird. Damit möchte die Samtgemeinde Zeven ihren Beitrag leisten, zumindest den Schwimmunterricht und den -sport wieder zu ermöglichen. Der Saunabereich bleibt hingegen bis auf weiteres geschlossen. Alle umzusetzenden Maßnahmen sind mit dem Gesundheitsamt des Landkreises abgestimmt und orientieren sich an den aktuellen Vorgaben und Verordnungen des Landes sowie der Fachverbände.

Der Wiedereinstieg in den Badbetrieb bringt natürlich einige Änderungen mit sich. So sind beispielsweise Eingang- und Ausgangsbegegnungen strikt zu vermeiden, die Abstandvorgaben im Umkleide- und Badbereich sind zwingend einzuhalten und die Bahnen im Schwimmbecken sind abgetrennt. Alle anderen Schwimmgäste werden weiterhin um Geduld gebeten. Die bauliche und betriebliche Situation in der Sportanlage in der Goethestraße lässt derzeit jedoch kein anderes Nutzungskonzept des Bades zu. „Die erste Stufe wird uns jedoch einige Zeit begleiten“, so das AquaFit Team. Die Verantwortlichen hoffen natürlich, in absehbarer Zukunft das Bad weiter öffnen zu können. Die aktuelle Infektionssituation trübt die Chancen hierfür jedoch deutlich ein. Sollte es zu Änderungen kommen, informiert die Samtgemeinde in den bekannten Medien rechtzeitig.