Baustellen-Informationen

Straße Auf dem QuabbenFoto: Der Durchgangsverkehr kann ab 23. Dezember 2021 „Auf dem Quabben“ und „Scheeßeler Straße“ wieder passieren.© Samtgemeinde Zeven Die Sanierung der Straße „Auf dem Quabben- Scheeßeler Straße“ schreitet weiter voran. Der jetzige Baufortschritt macht es nunmehr möglich, den Straßenzug für den Durchgangsverkehr wieder freizugeben.

Ab dem 23. Dezember 2021 werden daher die mit dieser Baumaßnahme im Zusammenhang stehenden Sperrungen und Umleitungsstrecken aufgehoben sowie die Baustellenampelanlagen abgeschaltet.

Anfang des kommenden Jahres erfolgen dann noch die notwendigen Restarbeiten.

Alle beteiligten Behörden und Institutionen sowie die bauausführenden Firmen bedanken sich für das entgegengebrachte Verständnis in der zurückliegenden und gut anderthalb Jahren andauernden Bauzeit.

Die offizielle Abnahme und Übergabe der sanierten Strecke an das Land ist noch im Januar 2022 vorgesehen.



Bild© Uwe Albers, Samtgemeinde Zeven Nachdem die Asphaltarbeiten der Fahrbahn im ersten Bauabschnitt in dieser Woche abgeschlossen werden, starten die Arbeiten im zweiten Bauabschnitt des Ausbaues „Auf dem Quabben“ vom „Brakeweg“ bis zum „Stuhmer Weg“. In diesem Teilabschnitt beginnen die Bautätigkeiten Anfang nächster Woche, ab 5. Oktober 2020. Nach Abstimmung mit den betroffenen Anliegern, werden die Arbeiten in diesem Abschnitt unter Vollsperrung für den Verkehr ausgeführt. Es werden natürlich, soweit möglich, Zufahrtsmöglichkeiten für die Anlieger zu Ihren Grundstücken geschaffen. Eine Durchfahrt von der Stadtmitte in Richtung Zeven-Aspe wird diesmal nicht möglich sein. Fußgänger und Radfahrer können die Baustelle jederzeit passieren. Die Radfahrer werden gebeten, den Baustellenbereich aufmerksam und unter besonderer Vorsicht zu durchfahren. Der „Brakeweg“ und der „Stuhmer Weg“ bleiben aus einer Fahrtrichtung durchgehend erreichbar. Derzeit ist geplant, die Arbeiten im 2. Bauabschnitt Ende Januar 2021 abzuschließen, vorausgesetzt, die Witterung spielt mit. Im Bereich des ersten Bauabschnittes wird die Einbahnstraßenregelung wahrscheinlich noch bis Ende November zum Abschluss der Pflasterarbeiten an den Gehwegen aufrecht erhalten. Nach Fertigstellung dieser Arbeiten kann der Verkehr zu den dort ansässigen Geschäften wieder in beide Richtungen rollen. Das Land Niedersachsen, die Stadt Zeven sowie die bauausführenden Firmen bitten für die baubedingten Behinderungen weiterhin um Verständnis.