Finissage mit Tine Pockels

Veröffentlicht am: 18.02.2020

TinePockelsPresse© Tine Pockels Die Ausstellung „Tuchfühlung“ mit der meisterhaften Malerei von Tine Pockels aus Ottersberg geht diese Woche zu ende. Da die Künstlerin krankheitsbedingt bei der Ausstellungseröffnung nicht dabei sein konnte, würde sie sich freuen, nun bei der Finissage am 23. Februar um 15 Uhr in der Städtischen Galerie im Königin-Christinen-Haus in Zeven viele Freunde und Kunstinteressierte treffen zu können.

Dies ist die einmalige Gelegenheit, die Künstlerin nicht nur persönlich kennen zu lernen, aber auch Fragen über ihre Werke und deren Entstehung stellen zu können.

Gleichzeitig ist es die allerletzte Gelegenheit, diese umfangreiche Ausstellung und die faszinierenden Bilder zu bestaunen. Die meist großformatigen Arbeiten bestechen durch ungewöhnliche Ansichten und Ausschnitte. Die äußerst akribisch und mit viel Liebe zum Detail gemalten Stoffe und Oberflächen, mit all ihren Schatten und Lichtreflexen, lassen vergessen, dass es sich tatsächlich um handgemachte Ölmalerei auf Leinwand handelt. Immer wieder glaubt man, die Stoffe förmlich fühlen zu können. Und doch wird die Realität hin und wieder in Frage gestellt, indem sich die Bilder im unteren Bereich aufzulösen scheinen (siehe Foto). Was ist Wirklichkeit und was ist die Realität hinter den Dingen, drängt sich unwillkürlich als Frage auf. In jeden Fall animiert die Ausstellung zum genaueren Hinsehen und zum Entdecken der Schönheit im unauffällig Alltäglichen in unserer Umgebung.