Landkreis sucht Stipendiaten

Veröffentlicht am: 27.09.2019

Im letzten Jahr schrieb der Landkreis zum ersten Mal ein Medizinstipendium aus, die erste Stipendiatin stellte sich im Juli in einem Pressegespräch vor. Auch in diesem Jahr können Studierende der Humanmedizin sich bis zum 31. Oktober auf ein Stipendium bewerben. Damit fördert der Landkreis die Mediziner und Medizinerinnen von morgen, um einen Beitrag zur Sicherstellung der ärztlichen Versorgung im Landkreis zu leisten.

Der Landkreis unterstützt Studierende der Humanmedizin mit einem Stipendium wenn sie sich im Gegenzug verpflichten, nach ihrem Abschluss im Landkreis ärztlich tätig zu werden.

Bis zum 31. Oktober können sich sowohl Medizinstudierende im ersten Semester als auch in höheren Semestern auf das Stipendium bewerben. Die Förderdauer beträgt längstens 75 Monate, entsprechend der Regelstudienzeit eines Studiums der Humanmedizin. Die Höhe der monatlichen Förderung beträgt 500€. Bei einem Studium im Ausland kann bei hohen Studiengebühren ein Zuschuss von weiteren 150€ je Monat gewährt werden.

Weitere Vorteile für eine Bewerbung sind die freie Auswahl der gewünschten Facharztrichtung im Anschluss an das Studium sowie sehr gute Weiterbildungsmöglichkeiten insbesondere an den Kliniken in Rotenburg (Wümme) und Bremervörde. Besonders freut sich der Landkreis über Bewerber und Bewerberinnen, die sich künftig eine hausärztliche Tätigkeit vorstellen können.

Bewerben können sich Medizinstudierende, die vorzugsweise aus dem Landkreis stammen, die an dem Projekt „Landpartie Zeven“ teilgenommen haben oder deren glaubhafter Wunsch es ist, im ländlichen Raum praktizieren zu wollen.

Weitere Informationen zum Stipendienprogramm und zum Bewerbungsverfahren gibt es im Internet unter www.lk-row.de/stipendium. Auskünfte erhalten Interessierte ebenso per E-Mail an torben.bogner@lk-row.de oder telefonisch unter 04261 983-3233.