Standortprofile Zeven - Heeslingen - Elsdorf - Gyhum


Samtgemeinde Zeven


Einwohnerzahl

(alle Werte 31.12.2014, eigene Erhebungen)

Samtgemeinde Zeven: 22.965, davon ca. 6,73 % ausländische Mitbürger


Arbeitslosenquote


Derzeit 3,9 % (Mai 2014)


Wirtschaftsstruktur


Die Samtgemeinde Zeven ist Bestandteil der Metropolregion Hamburg, eines der stärksten Wirtschaftsstandorte weltweit. Die Samtgemeinde Zeven ist Verwaltungseinheit und -gemeinschaft der Stadt Zeven und der Gemeinden Elsdorf, Gyhum und Heeslingen sowie einer der bedeutenden Industriestandorte zwischen Elbe und Weser. In der Samtgemeinde Zeven gibt es derzeit rund 690 Unternehmen mit sozialversicherungspflichtigten Beschäftigten.

Grafik Beschäftigte
Quelle: Bundesagentur für Arbeit, Agentur für Arbeit Stade, September 2012

Beschäftigte am Arbeitsort: 10.242
Beschäftigte am Wohnort: 8.218

Einpendler: ca. 7.541
Auspendler: ca. 5.517
Pendlersaldo: +2.024

Quelle: IHK Elbe-Weser Juni 2012, Stade. Hinweis: Diese Zahlen geben alle Pendlerbewegungen wieder, auch von Pendlern von einer Gemeinde in die Nachbargemeinde der Samtgemeinde Zeven. Die Daten wurden auf Basis der Gemeinden erhoben.

Touristische Kennzahlen 2013


Gästebetten: ca. 500 in Hotels (Kategorien ***S, **), Hotels Garni, Pensionen, Privatzimmern sowie Ferienhäusern und wohnungen.
Gästeankünfte: ca. 31.250
Übernachtungen: ca. 55.000
durchschnittliche Aufenthaltsdauer 2,2 Tage

(Quelle: NLS Niedersachsen, 31.12.2013, sowie eigene Berechnungen)



Stadt Zeven


Einwohnerzahl

( 31.12.2014, eigene Erhebungen)

13.901, davon ca. 9,15 % ausländische Mitbürger

Wirtschaftsstruktur


Zeven ist Mittelzentrum und Industriestandort mit weltweit tätigen Unternehmen. Schwerpunkte bilden die Cluster: Nahrungsmittelindustrie, Maschinen- und Anlagenbau und die Gummi-Werke. Zahlreiche Zuliefer- und Servicebetriebe sowie Gewerbeunternehmen aus Handel und Handwerk prägen den Standort. Zeven ist wegen seiner zentralen Lage und Wirtschaftskraft, mittig zwischen Hamburg und Bremen, auch Dienstleistungsstandort sowie Sitz einiger überregionalen Einrichtungen.

Zeven ist zugleich Wohnort vieler Angehörigen der Bundeswehr am Standort Seedorf (5 km Entfernung), rund 3.800 Dienstposten der Oldenburgischen Luftlandebrigade 31.

Die Stadt Zeven ist Standort aller Schulformen:

Grundschulen, Oberschuleschule, Förderschule, Gymnasium, des Kivinan Bildungszentrums mit Berufbildenden Schulen und Fachgymnasien für Wirtschaft, Informatik und Technik, Volkshochschule, Pflegeschule und Musikschule.



Sozialversicherungspflichtige Beschäftigte


Im Industriegebiet Zeven-Aspe arbeiten rund 2.500 Menschen in den Betrieben von DMK GmbH, Mapa GmbH, VION Zeven AG, Veolia, Sanovo, Lisega AG und MT-Energie GmbH.

Beschäftigte am Arbeitsort: 6.922
Beschäftigte am Wohnort: 4.845
Einpendler nach Zeven: 4.818
Auspendler aus Zeven: 2.741
Pendlersaldo: +2.077
Zahl der Betriebe: 425
(Quelle: Agentur für Arbeit, Stand 30. Juni 2012)

Zentralität und Einzugsgebiet


Stadt Zeven: Mittelzentrum, Industriestandort

Sitz der Kreissparkasse Rotenburg-Bremervörde, Geschäftsstellensitz der Kreishandwerkerschaft Bremervörde-Osterholz-Verden, Sitz von Außenstellen des Landkreises sowie des Martin-Luther-Krankenhauses des OsteMed-Klinikenverbund.

näheres Einzugsgebiet Stadt Zeven rund 43.000 Einwohner

Einzelhandelrelevante Kaufkraftkennziffer 2011 je Einwohner: 96,6
(Bezogen auf Deutschland, Quelle: Quelle: IHK Stade, Wirtschaftsbericht 2011 von GfK Marktforschung, Nürnberg)

Umsatzkennziffer 2011 je Einwohner: 160,6, dass heißt, 65,6 % der Kaufkraft kommt aus dem Umland.
(Bezogen auf Deutschland, Quelle: Quelle: IHK Stade, Wirtschaftsbericht 2011 von GfK Marktforschung, Nürnberg)

Zentralitätskennziffer: 166,3
Einzelhandelszentralität: Maßzahl für die Attraktivität einer Gemeinde oder Region als Einkaufsort, Bezogen auf Deutschland, Quelle: Quelle: IHK Stade, Wirtschaftsbericht 2011 von GfK Marktforschung, Nürnberg

Hebesätze 2016:


Grundsteuer A: 500 v. H.
Grundsteuer B: 390 v. H.
Gewerbesteuer: 380 v. H.


Gemeinde Heeslingen


Einwohnerzahl

(31.12.2014, eigene Erhebungen)

Gemeinde Heeslingen: 4.725, davon ca. 3,30 % ausländische Mitbürger


Zentralität


Gemeinde Heeslingen: Grundzentrum

Wirtschaftsstruktur


Heeslingen ist Standort des Landmaschinen- und des Handels. Zahlreiche Betriebe sowie Gewerbeunternehmen aus Handel, Handwerk und Landwirtschaft, auch in den Ortsteilen, kennzeichnen diesen Standort.

Sozialversicherungspflichtige Beschäftigte


Größter Betrieb ist im Gewerbegebiet Kreuzkamp Fricke GmbH & Co. KG. sowie in Weertzen die Firma Jöllenbeck GmbH mit der Marke SpeedLink

Beschäftigte am Arbeitsort: 1.721
Beschäftigte am Wohnort: 1.708
Einpendler nach Heeslingen: 1.436
Auspendler aus Heeslingen: 1.423
Pendlersaldo: +13
Zahl der Betriebe: 132
(Quelle: Agentur für Arbeit, Stand 30. Juni 2012)

Hebesätze 2016:


Grundsteuer A: 390 v. H.
Grundsteuer B: 390 v. H.
Gewerbesteuer: 380 v. H.


Gemeinde Elsdorf


Einwohnerzahl

(31.12.2014, eigene Erhebungen)

Gemeinde Elsdorf: 2.043, davon ca. 2,56 % ausländische Mitbürger

Wirtschaftsstruktur


Elsdorf ist Standort der Nahrungsmittelindustrie. Zahlreiche Gewerbebetriebe aus Handel und Handwerk, auch in den Ortsteilen, prägen neben landwirtschaftlichen Betrieben die Gemeinde.
Zukünftig wird der Gewerbe- und Logistikpark Elsdorf neuen Betrieben die Ansiedlung ermöglichen.

Sozialversicherungspflichtige Beschäftigte


In der Molkerei Heideblume AG sind rund 400 Mitarbeiter beschäftigt.

Beschäftigte am Arbeitsort: 789
Beschäftigte am Wohnort: 791
Einpendler nach Elsdorf: 622
Auspendler aus Elsdorf: 624
Pendlersaldo: -2
Zahl der Betriebe: 59
(Quelle: Bundesagentur für Arbeit, Agentur für Arbeit Stade Juni 2012)

Hebesätze 2016:


Grundsteuer A: 410 v. H.
Grundsteuer B: 390 v. H.
Gewerbesteuer: 380 v. H.



Gemeinde Gyhum


Einwohnerzahl

(Werte 31.12.2014, eigene Erhebungen)

Gemeinde Gyhum: 2.296, davon ca. 2,68 % ausländische Mitbürger


Wirtschaftsstruktur


Gyhum ist gekennzeichnet durch das Cluster Mobiliät, Automobilhandel und Logistik im Gewerbepark Bockel sowie Standort einer REHA-Klinik. Zahlreiche Gewerbebetriebe aus Handwerk, Dienstleistung und Landwirtschaft prägen, auch in den Ortsteilen, das Bild.

Sozialversicherungspflichtige Beschäftige


Rund 230 Menschen sind in den Betrieben im Gewerbepark Bockel beschäftigt u. a., Dat Autohaus AG.

Beschäftigte am Arbeitsort: 810
Beschäftigte am Wohnort: 874
Einpendler nach Gyhum: 665
Auspendler aus Gyhum: 729
Pendlersaldo: -64
Zahl der Betriebe: 66
(Quelle: Bundesagentur für Arbeit, Agentur für Arbeit Stade Juni 2010)

Hebesätze 2016:


Grundsteuer A: 440 v. H.
Grundsteuer B: 360 v. H.
Gewerbesteuer: 380 v. H.




Fenster schließen drucken drucken