Zeven

09.02.2018 / Anette Moschner im Ruhestand


Anette Moschner, langjährige Mitarbeiterin der Samtgemeinde Zeven, wurde jüngst von der Ersten Samtgemeinderätin Irene Körner in den Ruhestand verabschiedet. Im Rahmen einer Feierstunde würdigte Irene Körner den nahezu 5 Jahrzehnte langen beruflichen Werdegang von Anette Moschner.


Nach ihrer Schulzeit in Badenstedt und Zeven, ihrer Ausbildung bei der Stadt Zeven war Anette Moschner seit 1972 zunächst in der Kämmerei und später im Fachbereich Finanzen der Samtgemeinde Zeven tätig. 2009 wechselte Anette Moschner in den Fachbereich Bürger, Ordnung und Verkehr. Hier oblag ihr zuletzt die Betreuung der kommunalen Schwimmbäder, des Jugendzentrums und war Ansprechpartnerin der Vereine für Förderanträge und –vorhaben.
Anette Moschner wurde darüber hinaus im Juni 2001 als Standesbeamtin bei der Samtgemeinde Zeven bestellt und engagierte sich langjährig im Personalrat der Samtgemeinde Zeven. „Die Arbeit als Standesbeamtin hat mich erfüllt und behalte ich in bester Erinnerung. Denn neben meiner Tätigkeit doch meistens mit Zahlen hatte ich hier mal den direkten Kontakt zu den Bürgerinnen und Bürger“, so Anette Moschner rückblickend.

„Ganz herzlichen Dank für deine Arbeit zum Wohle der Allgemeinheit!“, so schloss Irene Körner ihre kurze Ansprache. Zugleich wünschte sie Anette Moschner für ihren neuen Lebensabschnitt alles Gute und überreichte ein Gedeck Zevener Porzellan und einen Blumenstrauß.
Fachbereichsleiter Ralf Cordes bedankte sich im Namen der Kolleginnen und Kollegen des Fachbereichs bei Anette Moschner und überbrachte ein persönliches Abschiedsgeschenk ihres Fachbereichs.
Den besten Wünschen für die weitere private Zukunft schloss sich Claus Vollmer, auch im Namen des Personalrates und aller Kolleginnen und Kollegen der Samtgemeinde Zeven - an.



zur Druckversion Druckversion anzeigen << zurück