16.01.2018 / „À la française!” Französische Barockmusik am 11. Februar 2018 im Museum Kloster Zeven


AUSVERKAUFT

Am Sonntag, den 11. Februar um 17.00 Uhr, lädt das „Duo in RE“ (Anja Engelberg - Viola da gamba und Přemek Hájek - Theorbe und Barockgitarre) zum diesjährigen Zevener Konzert in das Museum Kloster Zeven ein.
Das preisgekrönte Duo wird sein Publikum mit dem charakteristischen Klang seiner Barockinstrumente in die farbenreiche Klangwelt des Barock entführen.

Karten sind noch im Rathaus Zeven „BürgerService“, Tel.: 04281/716-261, für 9 €/Erwachsene und 6 €/Schüler erhältlich. Interessierte sollten sich ihre Karten schnell sichern, da im Schöffensaal des mittelalterlichen Klostergebäudes nur eine begrenzte Anzahl an Plätzen zur Verfügung steht.


„Wenig braucht es, um große Wirkung zu erzielen: eine Viola da gamba, eine Barockgitarre und zwei junge Musiker voll überschäumender Musizierlust!“

Gegründet 2012 an der HfK Bremen, begeistern Anja Engelberg und Premek Hájek seither als „Duo in RE“ in zahlreichen Konzerten im In- und Ausland. Dabei vermögen sie besonders im Konzert ihre Faszination für diese Musik mit dem Publikum zu teilen, den Funken überspringen zu lassen. Die unterhaltsame Moderation der Konzerte unterstützt diesen vermittelnden Aspekt. So kommt diese selten gehörte, aparte, berührende Musik beim Zuhörer an und eröffnet neue Horizonte.

Die hervorragende musikalische und technische Qualität des Duos wurde 2015 mit einem Preis des V. Concorso internazionale di musica antica „Maurizio Pratola“ ausgezeichnet.

Anja Engelberg und Přemek Hájek studierten an der HfK Bremen (Hille Perl, Joachim Held), am CNSMD Lyon, HMT Rostock und am Konservatorium in Pardubice. Meisterkurse belegten sie bei namhaften Persönlichkeiten wie Hopkinson Smith, Nigel North, Ariel Abramovich, Lee Santana, Wieland Kuijken, Marianne Muller, Paolo Pandolfo, Vittorio Ghielmi.

Internationale Ensembleprojekte, Radio-und CD-Produktionen belegen ihre musikalische Kompetenz und Anerkennung. Anja spielt bereits seit ihrem 7. Lebensjahr die Viola da gamba. Přemek begann zunächst eine Laufbahn als klassischer Gitarrist bevor er sich auf die Lauteninstrumente spezialisierte.

Die beiden Musiker kamen auf unterschiedlichen Wegen zur Alten Musik. Nun lassen sie gemeinsam die Musik des 17./18. Jahrhunderts in all ihrem Farbenreichtum wieder aufleben und erzählen die Geschichten dieser Musik.

Die Zuhörer dürfen auf ein abwechslungsreiches Programm mit Kompositionen der großen französischen Gambisten zur Blütezeit der Viola da gamba in Frankreich: Marin Marais (1656-1728), Antoine Forqueray (1672-1745), Jacques Morel (ca. 1690-1740) u.a. gespannt sein.



Fenster schließen drucken drucken