Zeven

Fundsachen, Verlustmeldungen


Ihr gewähltes Stichwort

Wer eine verlorene Sache findet und an sich nimmt, hat dem Eigentümer oder einem sonstigen Empfangsberechtigten unverzüglich Anzeige zu machen. Kennt der Finder diesen nicht oder ist ihm der Aufenthalt nicht bekannt, so hat er den Fund beim Fundbüro anzuzeigen.

Einer Anzeige bedarf es nicht, wenn die Sache unter 10,00 € wert ist.

Der Finder ist grundsätzlich zur Verwahrung der Fundsache verpflichtet. Er ist berechtigt und auf Anordnung der zuständigen Behörde verpflichtet, die Sache an diese auszuhändigen.

Die Aufbewahrungsfrist beträgt 6 Monate nach Anzeige des Fundes.

Finderrechte:
u.a.

- Finderlohn (z.B. bis 500 € Wert: 5%) bzw.
- Eigentumserwerb nach Ablauf von 6 Monaten

Verlustanzeigen:

Es lohnt sich, den Verlust einer Sache dem Fundbüro frühzeitig mitzuteilen, denn es werden sehr viele Fundsachen abgeliefert, ohne dass sich ein Verlierer danach erkundigt. Die Fundgegenstände gehen, wenn der Finder auf den Erwerb des Eigentums verzichtet hat, in das Eigentum der Samtgemeinde über.

Diese Fundsachen werden einmal jährlich öffentlich versteigert.

Nähere Informationen über Rechte und Pflichten, Aufbewahrungsgebühren usw. erhalten Sie auf Anfrage.

Informationen über aktuelle Fundstücke finden Sie unter Fundbüro.

Weiterführende Informationen

Link-Symbol

Fundbüro

Link-Symbol

Fundsachen online suchen

Ansprechpartnerin/ Ansprechpartner

Name: Bürgerservice

Telefon: 04281 / 716 - 261

Organisationseinheit: Fachbereich 3 / Bürgerservice

E-Mail: Mail-Symbol buergerservicezeven.de

Anschrift

Bezeichnung: Samtgemeinde Zeven

Adresse: Am Markt 4, 27404 Zeven

Wir sind zu folgenden Zeiten für Sie zu erreichen

Montag 08:30 - 16:30 Uhr

Dienstag 08:30 - 16:30 Uhr

Mittwoch 08:30 - 12:30 Uhr

Donnerstag 08:30 - 18:00 Uhr

Freitag 08:30 - 12:30 Uhr

Samstag 09:00 - 12:00 Uhr