Zeven

21.11.2017 / Börde Oste-Wörpe wirbt um Medizinstudenten


ILE - Regionalmanagement Pressemitteilung vom 13.11.2017

- Mit der Landpartie Zeven Ärztenachwus für die Region gewinnen –

Seit fünf Jahren haben Studentinnen und Studenten der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) drei mal im Jahr die Möglichkeit, ein Praktikum in einer der Landarztpraxen der ILE-Region Börde Oste-Wörpe zu absolvieren.


Gemeinsam mit den engagierten Ärzten in der Region versuchen die Bürgermeister so angehende Medizinerinnen und Mediziner für die Arbeit als Hausärztin oder Hausarzt auf dem Land zu gewinnen. Um mit den Studentinnen und Studenten auch im Anschluss an das Praktikum in Kontakt zu bleiben, haben die Bürgermeister der ILE-Region Börde Oste-Wörpe, bestehend aus den Samtgemeinden Selsingen, Sittensen, Tarmstedt und Zeven, zusammen mit dem Regionalmanagement der ILE-Region einen Newsletter auf den Weg gebracht, den die Studentinnen und Studenten sowie die ehemaligen Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein- bis zweimal jährlich erhalten sollen. Ziel ist die Information über medizinische Stellenangebote oder auch frei werdende Arztpraxen, Berichte aus der Hausarztpraxis, den Wirtschaftsstandort sowie Infrastruktur und Freizeitangebote, um sich als attraktive Region für die angehende Ärzteschaft zu präsentieren.

Für die erste Ausgabe des Newsletters, die Anfang 2018 erscheinen soll, hat das Regionalmanagement der ILE Region Börde Oste-Wörpe nun die Studenten Leoni Ebel und Moritz Meyer zu ihrer Meinung zur Landpartie befragt. Dabei ging es nicht nur um die Erfahrung in den Arztpraxen selbst, sondern auch darum, wie die Region darüber hinaus durch die Teilnehmenden wahrgenommen wurde. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die beiden die gewonnen Eindrücke sehr positiv bewerten. Dazu trägt sicher bei, dass alle beteiligten der Landpartie mit viel Engagement für das zweiwöchige Praktikumm ein attraktives Programm auf die Beine stellen sowie das perönliche Engagement der Ärztinnen und Ärzte.

Um darüber hinaus zu zeigen, dass man sich in der Region auch mit Lösungen für aktuelle Herausforderungen wie der Entwicklung neuer Mobilitätsangebote befasst, gab es als Dankeschön eine „Spritztour“ im neuen E-Golf, den das das E-Car-Forum Tarmstedt im Rahmen seines Carsharingangebotes für einen Tag kostenlos zur Verfügung stellte. Samtgemeindebürgermeister Frank Holle, der das Auto gemeinsam mit Wolf Warncke vom Autohaus Warncke in Tarmstedt an die beiden Studenten übergab, empfahl eine Fahrt nach Cuxhaven. Sollte die Reichweite des Akkus knapp werden, so könne man dort kostenlos laden und den Ausflug gleichzeitig mit einem Besuch am Meer verbinden.



zur Druckversion Druckversion anzeigen << zurück