Zeven

04.03.2017 / Sperrung der Bundesstraße 71

Pressemitteilung der NIEDERSÄCHSISCHE LANDESBEHÖRDE
FÜR STRASSENBAU UND VERKEHR vom 02.03.2017

Fahrbahnerneuerung der Bundesstraße B 71 von Selsingen nach Brauel

Die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Stade beabsichtigt notwendige Fahrbahnerhaltungsmaßnahmen an der B 71 vom südlichen Ortsausgang Selsingen bis zum Abzweig K 130 nach Heeslingen durchzuführen. Im Zuge der Erhaltungsarbeiten werden an der 6,2 km langen Baustrecke die Asphaltdeck- und Binderschicht erneuert. In drei Teilbereichen wird der vorhandene Straßenaufbau bis zu 75 cm tief ausgekoffert und neu wieder hergestellt.


Das Brückenbauwerk „Twistebrücke“ weist Schäden an den Fugen und der Bauwerksabdichtung auf. Aus diesem Grund wird der komplette Belag der Brücke entfernt und erneuert.
Im Zuge der Baumaßnahme werden auch elf Bushaltestellen umgebaut, um einen barrierefreien Zugang zu ermöglichen.
Für die Dauer der Bauarbeiten wird die B 71 vom südlichen Ortsausgang Selsingen bis zum Abzweig K 130 nach Heeslingen vollgesperrt. Die Vollsperrung ist aus arbeitsschutztechnischen Gründen erforderlich. Für die Fahrtrichtung Selsingen wird eine Umleitung von Brauel über Sassenholz und Anderlingen bis zur Kreuzung B 71 / Haaßeler Straße ausgeschildert. Für den Verkehr in Fahrtrichtung Zeven wird die Umleitung von Selsingen über Granstedt, Rockstedt und Godenstedt bis zur Kreuzung B 71 / Godenstedter Straße ausgeschildert.
Zusätzlich wird im Abschnitt von Brauel nach Zeven der Radweg sowie eine Rohrleitung zur Straßenentwässerung erneuert. Für die Dauer der Arbeiten am Radweg wird die B 71 zwischen Brauel und Zeven zur Einbahnstraße. Die Umleitung für den Richtungsverkehr von Zeven nach Brauel wird in Zeven über Heeslingen bis zur Kreuzung B 71 / K130 ausgeschildert.
Während der Arbeiten findet dienstags um 08:30 Uhr eine wöchentliche Baubesprechung im Baubüro in Seedorf, Bogelstraße 2 statt. Dort können Fragen der Anlieger zur Baumaßnahme direkt beantwortet werden.
Die Arbeiten beginnen am 06. März und sollen spätestens am 01.September beendet sein. Die Kosten für die Baumaßnahme belaufen sich auf circa drei Millionen Euro.
Die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr bittet alle Anlieger und Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die Bauarbeiten.



zur Druckversion Druckversion anzeigen << zurück