22.01.2016 / Shakespeare-Revue am 14.02.2016 im Museum Kloster Zeven


Hamlet-Rap-Version, Swing und Comedy im Museum Kloster Zeven
Shakespeare-Revue mit Musik, Dichtung und Unterhaltung
Es gibt noch Karten!

Tilman Purrucker (Gitarre), Joachim Luchterhand (Gedächtnismonster/Tasten-virtuose) und Stephan Anders (Schauspiel/Gesang) gastieren am Valentinstag, den 14. Februar 2016, um 17.00 Uhr, mit ihrem abwechslungsreichen Programm „From Shakespeare with Love“ im Museum Kloster Zeven. Karten sind noch für 9 €/Erwachsene und 6 €/Schüler im Rathaus Zeven, „BürgerService“, Tel.: 04281/716-261, erhältlich. Interessierte sollten sich ihre Karten schnell sichern, da im Schöffensaal des mittelalterlichen Klostergebäudes nur eine begrenzte Anzahl an Plätzen zur Verfügung steht.


Die drei Unterhaltungskünstler finden mit Shakespearetexten im Original und in Übersetzung, gespielten Szenen und jeder Menge Musik von John Dowland und anderen Komponisten der elisabethanischen Zeit ihren ganz eigenen Zugang zu Shakespeare.
So ist Joachim Luchterhand, der auch als Gedächtnismonster bezeichnet wird, in der Lage, alle 154 shakespeareschen Sonette und zahlreiche der großen Monologe aus seinen Theaterstücken im Original auswendig zu rezitieren. „Daraus müsste man eine Show machen“, so sein Grundgedanke und er fand in Tilman Purrucker und Stephan Anders Gleichgesinnte. Purrucker ist nicht nur Meister der Gitarre, sondern auch der altertümlichen Renaissance-Laute und Anders als Allrounder mit einer schönen Stimme für Dowland-Songs geradezu prädestiniert. In den Spielszenen kann Anders außerdem sein komödiantisches Talent, das er schon oft bei Auftritten mit der Theatergruppe „Kathariss“ zeigen konnte, ausleben.
So wird der alte Meister Will in immer wieder neuen Kombinationen und Stilformen im Original zu hören sein, als Übersetzung oder gar gerappt. Auch eine „Wetten dass?“-würdige Einlage, handfeste Comedy und „etwas Lehrreiches“ ist laut den Shakespeareenthusiasten mit dabei. Die Besucher dürfen auf einen unterhaltsamen Abend mit ganz viel Musik gespannt sein.



Fenster schließen drucken drucken