Zeven

03.12.2015 / Live-Dia-Show am 28. Jan. 2016: WEST-AUSTRALIEN zwischen DARWIN – PERTH

„Traumzeit“ in unendlichen Weiten
Live-Dia-Show mit Katrin & Henno Drecoll in Zeven
Der Kartenvorverkauf hat begonnen!

Sie haben noch kein Weihnachtsgeschenk für Ihre Liebsten? Dann laden Sie doch ihre Familie und Freunde zu einer Live-Dia-Show in den Zevener Rathaussaal ein: Am Donnerstag, den 28. Januar 2016 präsentieren Katrin & Henno Drecoll ihre neue Live-Panorama-Multimedia-Show „West-Australien“ in Zeven. Die Veranstaltung beginnt um 19.30 Uhr. Der Eintritt kostet 10 € für Erwachsene und 9 € für Schüler. Karten sind ab sofort im Rathaus Zeven, „BürgerService“, Tel.: 04281/716-261 sowie an der Abendkasse erhältlich.


Fernweh-Panorama auf voller Bühnenbreite: die bekannten Drecolls entführen diesmal ihre Zuschauer durch unbekannte Landschaften West-Australiens. Katrin und Henno Drecoll kennen sich in »Down-Unders« bestens aus und genießen seit 25 Jahren die entspannte lockere Ellenbogenfreiheit in ihrer zweiten Heimat.
In ihren Bildbänden, Kalendern und in den Vorträgen berichten sie immer persönlich und leidenschaftlich von dieser weitgehend heilen Welt.
Der neue Live-Vortrag zeigt hauptsächlich unbekannte Seiten. Die Reise geht in einem 33 Jahre alten Geländewagen von Darwin nach Perth, das sind direkt zwar „nur” 4000 km, doch mit allen Abstechern legten Drecolls in den vergangenen zwei Jahren 20.000 km für ihr neues Roadmovie zurück.
Der Bundesstaat Western-Australia hat eine riesige Landfläche von 2.5 Mio. km² und ist damit sieben Mal so groß wie Deutschland. Die Bevölkerungsverteilung ist grotesk: von den nur 3 Mio. Einwohnern leben davon allein schon 2,6 Millionen im Großraum Perth. Der Rest im Südwesten. Somit kann man den Norden als fast unbewohnt bezeichnen.
Im Norden geht es durch das vielgestaltige Kimberley-Plateau mit den Bungle Bungle Bergen, Broome und Derby.
Mit Glück und journalistischer Hartnäckigkeit gelang es, für das letzte große Corroborree die erforderlichen Filmlizenzen der Kimberley-Aborigines zu bekommen. Was vor Jahren in Nordaustralien noch gang und gäbe war, ist zu einem politischem Machtkampf geworden: die letzten Zeitzeugen werden leider in den nächsten Jahren für immer von der Erde verschwinden, mit ihnen geht dann die weltweit älteste Kulturepoche einfach zu Ende! Die Aborigines veränderten nach Ankunft zwar nachweislich Australien, aber nur ein wenig. In dieser langen Zeit haben sie ohne Religion, Wachstum und „Fortschritt“ erkannt und gezeigt, dass Kultur und Intelligenz nicht zwangsläufig zur Gier umschlagen müssen.
Am Rand der Großen Sandwüste, vorbei am weltweit längsten Sandstrand geht es durch das rostige Gebirge Hamersley-Range. In der Gascoyne-Outback Coast Region von Western Australia findet man die ältesten Lebensformen der Erde, die Stromatolithen. Seit 3,5 Milliarden Jahren gibt es sie. Doch damit nicht genug: zahme Delphine, Wale, Brillenpelikane, Kängurus und bizarre, Ameisen fressende Dornenteufel, die es nur hier gibt, lassen das Fotoherz hoch schlagen. Die Tauchparadiese an der Westküste sind ebenfalls spektakulär und selbstverständlich ist der tiefe Süden bis weit hinter Esperance mit seiner unfassbaren Frühlingsblüte von 11.000 Blumenarten und den weltbesten Weißsandstränden mit zahmen „Strand-Kängurus“ im XXL-Panoramaformat zu sehen.
Zu den schönsten Bildern, Filmen und Geschichten ihres neuen Reiseberichts haben die Drecolls wieder neue Musikschätze entdeckt: erst seit 2006 sind die begabten Aussie-Geschwister Julia und Angus Stone im Geschäft und nun auf dem besten Wege auch den internationalen Durchbruch zu schaffen.
Lassen Sie sich von einem fotografisch-musikalisch und rhetorisch anspruchsvollen Live-Programm unterhalten. Die Multimediashow unterscheidet sich von gewöhnlichen Fernsehreportagen, denn die Drecolls sind natürlich live und authentisch im Saal zu sehen.



zur Druckversion Druckversion anzeigen << zurück