Zeven

16.06.2015 / Informationsveranstaltung zur Zukunft der OsteMed Kliniken am 18.06.2015


LANDKREIS ROTENBURG (WÜMME)
DER LANDRAT







PRESSEINFORMATION vom 15.06.2015

Informationsveranstaltung zur Zukunft der OsteMed Kliniken in Zeven und Bremervörde am 18.06.2015 um 19.00 Uhr im Rathaussaal des Zevener Rathauses

Auf Einladung des Landkreises Rotenburg (Wümme) findet am

Donnerstag, den 18.06.2015 um 19.00 Uhr

im Rathaussaal des Zevener Rathauses
eine Informationsveranstaltung zur Zukunft der OsteMed Kliniken in Zeven und
Bremervörde statt.


Am letzten Freitag hatten der Landkreis und die Elbe-Kliniken im Rahmen des 2.
Regionalgesprächs das Zukunftskonzept für beide Klinik-Standorte im Kreishaus
vorgestellt. Neben dem niedersächsischen Sozialministerium haben alle an der
Krankenhausversorgung im Landkreis beteiligten Akteure (Krankenkassen, Kassenärztliche
Vereinigung, Krankenhausgesellschaft, Geschäftsführer der Nachbarkliniken,
etc.) teilgenommen. Das Konzept stieß überwiegend auf Zustimmung
und wird seitens der Landesregierung unterstützt. Allerdings wurde auch deutlich
gemacht, dass ein vollständig wirtschaftlicher Betrieb des Martin-Luther-
Krankenhauses auch zukünftig nicht oder nur schwer erreichbar sein würde.
Durch bedarfsgerechte Anpassungen der Bettenzahlen sowie einer Verzahnung
mit den Alten- und Pflegeeinrichtungen kann aber eine stationäre Klinik in Zeven
erhalten werden, allerdings auch nur unter Einsatz von Finanzmitteln des Landkreises
Rotenburg.

Über die geplanten Strukturveränderungen sollen die interessierte Öffentlichkeit
sowie die örtlichen Abgeordneten im Rahmen einer Präsentation informiert werden.
Im Anschluss daran werden neben Landrat Luttmann, der Bürgermeister der
Stadt Zeven Jaap, der Samtgemeindebürgermeister Husemann, der Geschäftsführer
der Elbe-Kliniken Ristau, der Geschäftsführer der OsteMed Kliniken Freytag
sowie Vertreter der Kreistagsfraktionen für Fragen zur Verfügung stehen.



zur Druckversion Druckversion anzeigen << zurück