30.03.2015 / 35. Zevener Gitarrenwoche vom 22. bis 25. Mai 2015! Der Vorverkauf beginnt am 22. April 2015


Karten sind im Rathaus Zeven erhältlich.

Bereits zum 35. Mal in Folge findet über Pfingsten, vom 22. bis zum 25. Mai 2015, die traditionelle Gitarrenwoche, kurz die „GIWO“ statt.

Das diesjährige Musikfestival wird am Freitag, 22. Mai 2015, um 20.00 Uhr, von dem Barockensemble Los Temperamentos eröffnet.



Hinter dem Namen Los Temperamentos stehen sechs junge Musikerinnen und Musiker, die mit frischen Ideen und größter Spielfreude zeigen, dass ‚Alte Musik‘ in ihrer enormen Vielfalt auch heute noch überraschen kann. In außergewöhnlicher Herangehensweise entführen Swantje Tams Freier (Sopran), Anninka Fohgrub (Blockflöte), Tomoe Badiarova (Barockvioline), Hugo de Rodas (Erzlaute/Barockgitarre), Néstor Cortés (Barockcello) und Nadine Remmert (Cembalo) ihr Publikum in die Welt der Barockmusik, zeigen ihren ganzen Facettenreichtum. Die besondere Zusammensetzung aus deutschen, kolumbianischen und mexikanischen Künstlern färbt auch die Interpretationen des Ensembles und spiegelt die Kontraste und Gemeinsamkeiten der verschiedenen Kulturkreise und ihrer musikalischen Traditionen wider. Die spannenden Beziehungen zwischen barocker Kompositionskunst und dem ganz individuellen Erbe der Musiker lassen somit ein einzigartiges Konzerterlebnis entstehen.
Die Besucher des zweiten GIWO-Abends erwartet am Samstag, 23. Mai 2015, um 20.00 Uhr, ein außergewöhnliches Konzert mit dem Trio Avance und Chai Min Werner auf dem Alphorn. „Unerhörtes von Mozart bis jetzt....“ lautet das aktuelle Programm von Johannes Hustedt, der weltweit als Solist die Menschen mit seiner Flöte verzaubert, Carolin Kriegbaum, die klassische Cross-Over Bratschistin, die schon mit PUR, John Lord und Paul McCartney auf der Bühne stand, Andreas Hiller, der mit seiner 10saitigen Gitarre sein Publikum mit Klängen begeistert, die man von einer Gitarre nicht erwartet und Chai Min Werner, die ihre Zuhörer auf dem klangvollen Alphorn zutiefst berührt. In dieser Konstellation kann alles passieren, nichts ist unmöglich: Zirpen, zwitschern, trillern, rasseln, wimmern, dröhnen, brummen.... Dahinein verirrt sich der ein oder andere klassische Komponist. Mozart hätte es geliebt! Im Repertoire der Musiker finden sich Raritäten für 10saitige Gitarre – Solo und im Duo, Trio und Quartett mit Alphorn, Flöte und Viola u.a. von Jean Daetwyler, Wolfgang Amadeus Mozart, Gioacchino Rossini, Anton Bernhard Fürstenau, Pascal Jugy, und Hans-Jürg Sommer.
Am Sonntag, 24. Mai 2015, 20.00 Uhr, dürfen die Besucher auf ein Doppelkonzert mit Meister-werken der klassischen Gitarrenmusik, u.a. von Nuccio D’Angelo, Toru Takemitsu und Johann Sebastian Bach gespannt sein. Den ersten Konzertteil gestaltet die Solistin Pia Gazarek Offermann. Sie studierte an Musikhochschulen in Berlin und Bremen bei Prof. Thomas Offermann und Jens Wagner und erhielt Unterricht am Centro Chitarristico "Francisco Tàrrega" Pordenone/Italien bei Prof. Paolo Pegoraro sowie bei weiteren renommierten Gitarristen. 1994 wurde sie Preisträgerin des Internationalen Wettbewerbs für Klassische Gitarre in Krakau. Es folgten Konzertreisen und Konzerte auf internationalen Festivals sowie Rundfunk- und Fernsehaufnahmen im In- und Ausland. Pia Gazarek-Offermann arbeitet als Dozentin an der Hochschule für Künste Bremen und privat in ihrem eigenen Atelier für klassische Gitarre in Berlin. 2007 und 2013 erschienen ihre Solo CD‘s bei AureaVox. Im zweiten Konzertteil wird der bulgarische Sologitarrist Svetoslav Kostov zu hören sein. Er schloss seine musikalische Ausbildung an der Staatlichen Akademie für Musik in Sofia ab und absolvierte anschließend eine künstlerische Weiterbildung zum Konzertgitarristen an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ in Berlin. Meisterkurse mit Oscar Ghiglia, Alvaro Pierri, Carlo Marchione und anderen verfeinerten ihn als Spieler und Interpreten. Svetoslav Kostov ist Preisträger bei mehreren internationalen Wettbewerben für Gitarre. Im Jahr 2006 wurde er zum Solo-Gitarristen der „Yehudi Menuhin Live Music Now“-Stiftung in Berlin berufen, für die er fünf Jahre lang Konzerte in Berlin und der Umgebung gab. Im Jahr 2014 schrieb er drei Suiten für Gitarre, die er auf CD mit dem Titel „Cycles of Nature“ veröffentlichte.
Zum Abschluss der diesjährigen GIWO geben die Lehrgangsteilnehmer am Montag, 25. Mai 2015 um 16.00 Uhr ein kostenloses Konzert.
Alle Veranstaltungen finden im Rathaussaal Zeven statt. Karten sind ab dem 22. April im Rathaus, „BürgerService“, Am Markt 4, 27404 Zeven, Tel.: 04281/716-261 erhältlich. Das kostenlose Programmheft mit der Anmeldekarte für den Lehrgang ist ebenfalls im Rathaus Zeven erhältlich. Informationen auch unter www.zevener-gitarrenwoche.de



Fenster schließen drucken drucken