Zeven

13.01.2015 / KLEZMER-DUO CHALIL am 25. Jan. 2015 im Museum Kloster Zeven

Musikalische Erlebnisreise „zwischen Orient und Okzident“

Zu einem besonderen Konzert lädt die Stadt Zeven am Sonntag den 25. Januar 2015 um 17.00 Uhr in das Museum Kloster Zeven ein. Unter dem Motto “eine Nacht im Garten Eden“ gestaltet das innovative Bremer DUO CHALIL eine abwechslungsreiche Klangreise zwischen Orient und Okzident. Das facettenreiche Repertoire von Ralf Winkelmann (Konzert-Gitarre), Peter Müntel (Oboe und Englisch Horn) reicht von spanischen und sephardischen Gitarrenklängen, Vertonung von Bibeltexten und Psalmen bis hin zum einzigartigen sprechenden Instrumentalstil der jiddischen Klezmer-Musik. Die traditionelle Festmusik der Juden Osteuropas ist geprägt von jauchzenden und seufzenden Tönen, von Sehnsucht, Trauer aber auch Humor und unbändiger Lebensfreude.


Eine besondere Rarität ist sicher der Einsatz der Oboe in der Klezmerszene. Der Oboensolist Peter Müntel, auf der Suche nach seinen instrumentalen Wurzeln, wurde gerade in Israel fündig. Die CHALIL, so ja auch der Namensgeber der Gruppe, war im antiken Israel einer der populärsten Vorläufer der modernen Oboe. Eingesetzt als Tempelinstrument aber auch im normalen Leben erklang die CHALIL bei Hochzeiten oder Pilgerprozessionen und unterstützte mit seinem Klang besonders die Lebensfreude und Fröhlichkeit des jüdischen Volkes.

Das Duo CHALIL, dem nicht das Image herkömmlicher Klassikkonzerte anhaftet, nimmt sein Publikum mit auf eine Reise rund um den Globus. Durch eine anschauliche Moderation wird die Gedankenwelt und Phantasie der Zuhörer angeregt und eine lockere Atmosphäre geschaffen. Es gibt Momente zum Träumen, Zeit für Freude aber auch Zeiten der Stille. So entsteht der einzigartige Musikstil von CHALIL, voll Leichtigkeit und Tiefe, Spannung und Entspannung, der so viele Zuhörer immer wieder begeistert.

Das Duo Chalil, im Jahr 2000 von dem langjährigen Oboisten der Bremer Philharmoniker gegründet, ist weit über die Grenzen der Hansestadt hinaus erfolgreich tätig. Dazu gehören Einladungen zu renommierten Festivals wie dem Springfestival in Budapest oder dem Kultursommer Nordhessen, dem Jüdischen Museum Berlin oder die regelmäßige Einladung zu den Freitag-Nacht-Konzerten im Hamburger Michel. Neben zahlreichen wertvollen CD-Einspielungen ist das Duo immer wieder in vielen Rundfunksendern wie dem NDR, MDR, Deutschlandradio Berlin oder Radio Bremen zu hören.

Der Eintritt ist frei, es wird um eine Spende am Ende des Konzerts gebeten.



zur Druckversion Druckversion anzeigen << zurück