Zeven

Eheschließung, Trauung


Für die Anmeldung der Eheschließung ist grundsätzlich der Standesbeamte zuständig, in dessen Bereich einer der Verlobten seinen Wohnsitz hat.

Ihr gewähltes Stichwort

Anmeldung der Eheschließung:

Bevor die Ehe geschlossen werden kann, hat der Standesbeamte zu prüfen, ob zwischen den Verlobten Ehehindernisse bestehen. Dazu dient die Anmeldung der Eheschließung (früher Aufgebot). Es sollten möglichst beide Partner persönlich zur Anmeldung der Eheschließung kommen. Falls einer verhindert ist, kann er dem anderen Partner eine Vollmacht (Beitrittserklärung) erteilen.

Die nachfolgenden Angaben beziehen sich nur auf deutsche Staatsangehörige. Für ausländische Mitbürger gelten vom Recht des Heimatstaates her diverse Sondervorschriften.

Je nach Familienstand sind unterschiedliche Urkunden zur Anmeldung der Eheschließung mitzubringen.

Seit dem 1. Juli 1998 sind keine Trauzeugen mehr vorgeschrieben. Die Möglichkeit, Trauzeugen mitzubringen besteht aber weiterhin. Trauzeugen müssen volljährig sein. Sie dürfen mit dem Brautpaar in einem Verwandtschafts- oder Schwägerschaftsverhältnis stehen. Sie müssen sich durch Personalausweis oder Reisepass ausweisen können.

Die Eheschließung selbst erfolgt nach eingehender Prüfung der Ehefähigkeit und nach vorheriger Terminabsprache.

Weitergehende Fragen werden auf Anfrage gerne beantwortet.

Verwaltungsgebühr:

- Prüfung der Ehefähigkeit 40,00 €

- Prüfung der Ehefähigkeit 80,00 €
(bei Ausländerbeteiligung)

- erste Heiratsurkunde 10,00 €

- jede weitere Heiratsurkunde 5,00 €

- Familienbuchabschrift 10,00 €

- jede weitere Familienbuchabschrift 5,00 €

- Stammbücher 10,00 € bis 30,00 €

Mitzubringende Unterlagen / Dokumente

1.) Beide Verlobte sind ledig und haben keine Kinder

- je eine aktuelle beglaubigte Abschrift aus dem Geburtsregister
- Aufenthaltsbescheinigungen der zuständigen Einwohnermeldeämter,
- Personalausweise.

2.) Beide Verlobte sind ledig, es sind minderjährige Kinder vorhanden

- je eine aktuelle beglaubigte Abschrift aus dem Geburtsregister
- Aufenthaltsbescheinigungen zur Vorlage beim Standesamt der zuständigen Einwohnermeldeämter,
- Personalausweise,
- Beglaubigte Abschrift aus dem Geburtsregister der Kinder.

3.) Einer der beiden Verlobten ist geschieden oder verwitwet

- beglaubigte Abschrift aus dem Heiratsregister der Vorehe(n) (mit Rechtskraftvermerk der Scheidung ggfs. Vorlage des Scheidungsurteils) ,
- je eine aktuelle beglaubigte Abschrift aus dem Geburtsregister der Verlobten,
- Aufenthaltsbescheinigungen zur Vorlage beim Standesamt der zuständigen Einwohnermeldeämter,
- Personalausweise,
- Beglaubigte Abschriften aus den Geburtsregistern der gemeinsamen Kinder ,

Weiterführende Informationen

Link-Symbol

Beitrittserklärung (Einverständniserklärung oder Bevollmächtigung zur Anmeldung der Eheschließung)

Link-Symbol

Weitere Infos zur Hochzeit (Örtlichkeiten, Namensführung, etc.)

Ansprechpartnerin/ Ansprechpartner

Name: Frau Ute Kießling

Telefon: 04281 / 716 - 133

Zimmer: 219

Organisationseinheit: Fachbereich 3 / Standesamt

E-Mail: Mail-Symbol ute.kiesslingzeven.de

Anschrift

Bezeichnung: Samtgemeinde Zeven

Adresse: Am Markt 4, 27404 Zeven

Wir sind zu folgenden Zeiten für Sie zu erreichen

Montag 08:30 - 12:30 Uhr

Dienstag 08:30 - 12:30 Uhr u. 14.00 - 16.00 Uhr

Mittwoch 08:30 - 12:30 Uhr

Donnerstag 08:30 - 12:30 Uhr u. 14.00 - 18.00 Uhr

Freitag 08:30 - 12:30 Uhr