Zeven

Ablösevertrag


Ihr gewähltes Stichwort

Die Gemeinden bzw. die Stadt können auf die Erhebung von Erschließungsbeiträgen verzichten und im Gegenzug Ablösevereinbarungen mit den Grundstückseigentümern treffen. Ein Rechtsanspruch auf Ablösung besteht nicht. Durch die Zahlung des Abösebetrages gilt die Beitragspflicht grundsätzlich als erfüllt. Die Grundstückseigentümer können dadurch frühzeitig mit einem festen Betrag planen und ggf. bei der Finanzierung berücksichtigen. Die Gemeinde bzw. die Stadt können den entstandenen Erschließungsaufwand bereits frühzeitig refinanzieren.

Der Ablösevertrag ist ein öffentlich-rechtlicher Vertrag im Sinne des Verwaltungsverfahrensgesetzes. Die Erhebung erfolgt auf der Grundlage der Erschließungsbeitragssatzungen der Gemeinden bzw. der Stadt.

Weiterführende Informationen

Link-Symbol

Erschließungsbeitragssatzung Gemeinde Elsdorf

Link-Symbol

Erschließungsbeitragssatzung Gemeinde Gyhum

Link-Symbol

Erschließungsbeitragssatzung Gemeinde Heeslingen

Link-Symbol

Erschließungsbeitragssatzung Stadt Zeven