28.11.2014 / Präsentation der vorläufigen Ergebnisse des ILEK am 4. Dez. 2014

PRESSEMITTEILUNG
Vorstellung der vorläufigen Ergebnisse zum Integrierten Ländlichen Entwicklungskonzept der Region Börde Oste-Wörpe am 04.12.2014 in Zeven

Mit der aktuellen Fortschreibung eines Integrierten Ländlichen Entwicklungskonzeptes möch-te sich die Region „Börde Oste-Wörpe“ mit den Samtgemeinden Selsingen, Sittensen, Tarmstedt und Zeven (ohne Gyhum) um die EU-Förderung für 2014-2020 bewerben.


Dieses Konzept soll bis zum Ende des Jahres fertig erstellt werden, so dass das ILEK der Region Anfang kommenden Jahres für das Aufnahmeverfahren eingereicht werden kann.
Die seit Sommer dieses Jahres erfolgte inhaltliche Ausarbeitung des Konzeptes wurde ge-meinsam mit Bürgerinnen und Bürgern, der Politik, mit Einrichtungen und Institutionen sowie der Verwaltung der Region durchgeführt.
Unter anderem fanden dazu am 02.10. in Selsingen und 13.10.in Elsdorf zwei Treffen zum Ideenaustausch der Region Börde Oste-Wörpe statt. Anlass waren Hinweise und Anregungen zu den Themen: Tourismus, Klimaschutz, Naturschutz und Demografie, Daseinsvorsorge sowie regionale Wirtschaft in der Region Börde Oste-Wörpe.
Nun sollen im Rahmen einer öffentlichen Veranstaltung am 4. Dezember im Rathaus Zeven (Beginn 19:30 Uhr, im Ratssaal des Rathauses) die vorläufigen Ergebnisse des ILEK prä-sentiert werden.
Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger, Vertreter aus Politik und Verwaltung sind herzlich zu dieser Informationsveranstaltung eingeladen.
Eine vorherige Anmeldung bei Herrn Weber (Projektleiter des beauftragten Planungsunter-nehmens) per Mail: bjoern.weber@grontmij.de ist erwünscht.



Fenster schließen drucken drucken