Zeven

24.10.2014 / Erfolgreich durchgeführter Ideenaustausch für die Fortschreibung des Integrierten Ländlichen Entwicklungskonzeptes (ILEK) Börde Oste-Wörpe


Im Rahmen der Fortschreibung des Integrierten Ländlichen Entwicklungskonzeptes (ILEK) für die Region Börde Oste-Wörpe“, bewerben sich die Samtgemeinden Selsingen, Sittensen, Tarmstedt und Zeven (ohne Gyhum) um die EU-Förderung für 2014-2020.

Dazu fanden am 02.10. im Selsinger Rathaus und 13.10. 2014 im Elsdorfer Hof zwei Treffen zum Ideenaustausch der Region Börde Oste-Wörpe statt. Anlass waren Hinweise und Anregungen zu den Themen: Tourismus, Klimaschutz, Naturschutz und Demografie, Daseinsvorsorge sowie regionale Wirtschaft in der Region Börde Oste-Wörpe. Dabei sind tolle Ideen und Anknüpfungspunkte entstanden, die jetzt für die Bewerbung der EU-Förderung ausgewertet und zusammengefasst werden.

Weiterhin besteht für alle interessierten Kinder, Jugendliche, Eltern, Senioren, Privat-Haushalte, Betriebe, soziale Einrichtung, Institutionen in der Region jetzt noch die Möglichkeit bis Ende Oktober bei einer Befragung im Internet teilzunehmen. Ziel ist es, Hinweise z.B. aus den Bereichen „Wohnen und Wohnumfeld“, „Ortsbild und Gestaltung, „Versorgung, Bildung und soziale Infrastrukturen“, „ÖPNV und Anbindung“, „Freizeit-, Kultur-, soziale Angebote“, „Klimaschutz“ zu bekommen und Anregungen, Wünsche und Projektvorschläge zur Verbesserung der Situation in der Region zu erhalten.


weitere Informationen

Link-SymbolOnline-Befragung: www.bow-buergerbeteiligung.de



zur Druckversion Druckversion anzeigen << zurück