Zeven

17.09.2014 / „Kleiner Ort und große Geschichte“ Zeven im Strudel der Weltgeschichte


Zevener Geschichtsvorträge mit Prof. Dr. h.c. Gerd Biegel im Königin-Christinen-Haus am Freitag, 19.09.2014
In der Reihe der Zevener Geschichtsvorträge im Königin-Christinen-Haus rückt am kommenden Freitag um 19 Uhr Zeven selbst in den Mittelpunkt der Betrachtungen. Lief das Leben in der Vergangenheit in ruhigen Bahnen, unberührt von den großen Wechselfällen der Weltgeschichte? Wurde der kleine Ort von Ereignissen und Umbrüchen nur gestreift oder rückte er sogar ins Schlaglicht der Geschichte?


Wie immer referiert der Braunschweiger Prof. Dr. h.c. Biegel im Königin-Christinen-Haus. Die Namensgeberin, Königin Christine, herrschte im 17. Jahrhundert über die Großmacht Schweden und nach dem 30-jährigen Krieg auch über das Elbe-Weser-Dreieck. Das Kloster Zeven gehörte somit zu ihrem Besitz. 100 Jahre später lebten schon lange keine Nonnen mehr in den mittelalterlichen Mauern. Die Einrichtung war aber so bedeutend für den Ort gewesen, dass er auf Karten der Zeit noch als „Kloster Zeven“ vermerkt ist. Die Konvention von Kloster Zeven wurde 1757 geschlossen. Sie beendete einen Feldzug im siebenjährigen Krieg und hatte weitreichende Folgen, nicht nur im damaligen Hannoverland, sondern über Europa hinaus bis nach Übersee. Was Ferdinand von Braunschweig mit dem Ganzen zu tun hatte, wird Prof. Dr. h.c. Biegel gern erläutern. Ein gebürtiger Braunschweiger schrieb Weltgeschichte ganz anderer Art. Der Mathematiker und Astronom Carl Friedrich Gauß kam im Zuge seiner Landesvermessung nach Zeven, bestieg mit seinen Geräten den Kirchturm und genoss sein gutes Quartier in der hiesigen Posthalterei.
Mehr über Zevens Geschicke in der Geschichte und seine Verbindungen in die Welt erfahren Interessierte am kommenden Freitag um 19 Uhr im Königin-Christinen-Haus. Die Veranstaltung wird von der vhs Zeven und dem Museum Kloster Zeven in Kooperation mit dem Institut für Braunschweigische Regionalgeschichte an der TU Braunschweig durchgeführt.



zur Druckversion Druckversion anzeigen << zurück