01.08.2014 / Auch im zweiten Halbjahr wird in Zeven ein breites Kulturprogramm geboten


Konzerte, Theater und Vorträge

Zeven. In den kommenden Monaten bietet Zeven weiterhin ein breites Kulturprogramm mit Konzerten, Theater und Vorträgen. Ausstellungen in der Städtischen Galerie im Königin-Christinen-Haus (Öffnungszeiten: donnerstags und sonntags von 14.30 Uhr bis 17.30 Uhr) gehören ebenfalls dazu. So läuft dort beispielsweise noch bis zum Sonntag, den 31. August, die aktuelle Ausstellung „Farbgründe“ mit Malerei von Jutta Frankenstein aus Otterstedt. Dieser folgt von Sonntag, den 14. September, bis Sonntag, den 30. November, eine Präsentation von Holzskulpturen der Bremer Künstlerin Ilka Rautenstrauch.


Im Rahmen der Zevener Geschichtsvorträge mit Prof. Dr. h.c. Gerd Biegel gibt es im Königin-Christinen-Haus am Freitag, den 19. September, um 19.00 Uhr den Vortrag „Kleiner Ort und große Geschichte“: Zeven im Strudel der Weltgeschichte – eine Bestandsaufnahme. Veranstalter sind die vhs Zeven und das Museum Kloster Zeven. Am Samstag, den 27. September, ist im Rathaussaal dann ab 20.00 Uhr das von der Samtgemeinde Zeven veranstaltete Samtgemeindekonzert mit der Kammerphilharmonie Berlin-Brandenburg zu hören. Solistin am Klavier wird Ana-Marija Markovina sein.

Musikalisch geht es im Rathaussaal am Freitag, den 10. Oktober um 19.00 Uhr weiter. Dann veranstaltet die Samtgemeinde Zeven ein Konzert, bei dem Lehrer der Kreismusikschule Rotenburg auftreten. Am Freitag, den 17. Oktober, referiert Prof. Dr. h.c. Gerd Biegel um 19.00 Uhr im Königin-Christinen-Haus zum Thema „Amerika wurde in Deutschland erobert“ - Die Welfen und Englands Weg zur Weltmacht! Der von der vhs Zeven und dem Museum Kloster Zeven veranstaltete Vortrag findet im Rahmen der Zevener Geschichtsvorträge statt.

Ein besonderer Theaterabend erwartet die Besucher am Sonntag, den 19. Oktober, um 19.30 Uhr im Rathaussaal. „Wie es Will gefällt“ nennt die Bremer Shakespeare-Company ihr Stück zum Jubiläum „450 Jahre William Shakespeare“. Veranstalter ist für diesen Abend die Stadt Zeven. Weiter geht es mit „Mordseekrabben“, einer von der vhs Zeven, der Buchhandlung Lesezeichen und der Zevener Zeitung veranstalteten Lesung mit Krischan Koch am Donnerstag, den 23. Oktober, um 19.30 Uhr im Königin-Christinen-Haus.

Dort findet am Dienstag, den 11. November, um 19.30 Uhr auch ein Vortrag von Dr. Rössler statt. „Und den geit dat na Batavia“ – Aus dem Elbe-Weser-Dreieck nach ‘Ostindien‘ wird von der vhs Zeven, der Bibliothek Zeven und der Buchhandlung Lesezeichen veranstaltet. Am Montag, den 24. November, und Dienstag, den 25. November, führt das Tournee Theater Hamburg in Zusammenarbeit mit der Samtgemeinde Zeven ab 14.30 Uhr im Rathaussaal das Weihnachtsmärchen „Die Bremer Stadtmusikanten“ nach den Brüdern Grimm auf. An den Vormittagen finden Vorstellungen für Kindergärten, Spielkreise und Schulen statt.

Grafiken der Bremer Künstlerin Katja Blum gibt es von Sonntag, den 07. Dezember 2014, bis Sonntag, den 22. Februar 2015, in der Städtischen Galerie im Königin-Christinen-Haus in Zeven zu sehen. Weitere Informationen zu den Veranstaltungen der Samtgemeinde und der Stadt Zeven sind - in zeitlicher Nähe zu den betreffenden Kulturangeboten - im Rathaus Zeven, „BürgerService“, Am Markt 4, 27404 Zeven, Telefon: 04281/716-261, erhältlich, wo auch der Karten-Vorverkauf durchgeführt wird.

Foto (Copyright: Marianne Menke): Szene aus „Wie es Will gefällt“ der Bremer Shakespeare-Company.



Fenster schließen drucken drucken