Zeven

30.04.2014 / Einführung IGS Zeven


Antrag auf dem Weg

Am 16.09.2013 hat der Schulelternrat der C.-F. Gauß-Oberschule beantragt, die Oberschule in eine „Integrierte Gesamtschule“ in der Trägerschaft der Samtgemeinde umzuwandeln. Auf Empfehlung des Schul- und Kultur- sowie des Samtgemeindeausschusses beschloss der Rat der Samtgemeinde Zeven Ende November des letzten Jahres zum 01.08.2015 die Aufhebung der Oberschule, die gleichzeitige Einrichtung einer Integrierten Gesamtschule (IGS) und die Übertragung der Trägerschaft der IGS auf die Samtgemeinde zu beantragen.


Zugleich wurde seinerzeit mit großer Mehrheit beschlossen, die notwendigen Verfahrensschritte, wie die notwendige Elternbefragung zur Ermittlung des Interesses an der Einrichtung der IGS, abzustimmen und einzuleiten. Die Befragung wurde seitens der Zevener Verwaltung im März mit entsprechenden Infomaterialien und einem Fragebogen an die Eltern und Erziehungsberechtigten in der Samtgemeinde Zeven durchgeführt. Parallel hierzu fanden an den vier Grundschulstandorten im Samtgemeindegebiet Info-Abende statt, um über die Arbeit in der IGS zu informieren, und um Fragen der Eltern zu beantworten. Nach Rückgabe und Auswertung aller Fragebögen durch die Samtgemeindeverwaltung Anfang April steht fest, dass sich 56,27 % der Befragten für die IGS aussprechen. Ein besonderer Dank gilt der Elternschaft, die durch ihre große Teilnahme und Engagement zu diesem deutlichen Ergebnis beigetragen hat. So konnte eine wesentliche Hürde auf dem Weg zur IGS genommen werden. Bereits am 09.04.2014 wurde der Antrag auf Einrichtung einer IGS an die Landesschulbehörde in Lüneburg auf den Weg gebracht.



zur Druckversion Druckversion anzeigen << zurück