Zeven

20.03.2014 / Erschließung Am Mittelteich, Zeven


Erläuterungen

Im Rahmen des Stadtumbau West wurde die von Bund und Land geförderte Baumaßnahme Am Mittelteich als eine wichtige innerstädtische Verbindungsachse zwischen dem neuen Famila-Markt und der Fußgängerzone in der Innenstadt auf attraktive Weise verbunden.
Durch den zuvor getätigten Abriss des DRK-Gebäudes konnte eine breite Verbindungsachse mit Sitzgelegenheiten, einer Fahrradabstellanlage und einer Baumalle aus Zieräpfeln hergestellt werden. Eine quadratische Platzfläche dient als Gelenk zwischen den sich kreuzenden Gehwegen und der Fahrstraße. Zusätzlich konnte durch Neuordnung der Stellplätze 1 PKW-Stellplatz neu geschaffen werden.


Der kombinierte Fuß- und Radweg wird durch eine Buchenhecke begleitet und optisch von den Stellplätzen getrennt. Die Randzonen wurden mit einer hochwertigen Bepflanzung angelegt. Verschiedene Staudenarten bieten zu unterschiedlichen Zeiten differenzierte Blühaspekte. Eine leichte Bodenbewegung lockert die sonst strenge Struktur auf. 4 Eichen und 2 Esskastanien wurden in den Grünflächen gepflanzt.
Die WC-Anlage wird auf ihrerRückseite mit Kletterrosen eingegrünt.

Bei der Materialwahl wurde auf die vor Ort bewährten Materialien, wie Klinker und Granitpflaster zurückgegriffen. Es konnten vorhandenes Betonpflaster, Klinker und Granitbordsteine in großem Umfang verwendet werden.
Die Beleuchtung wurde vom Gehweg am Famila-Parkplatz mit Mastleuchten fortgeführt.

Als Besonderheit wird die südlich des Weges liegende Wiese mit einem Blühstreifen angelegt.
Die Baumaßnahme Erschließung Am Mittelteich wurde in 2 Bauabschnitten ausgeführt, die wegen des frühen Eröffnungstermins des Famila-Marktes in ihren zeitversetzten Ausführungen begründet liegt.
1. Querung der Straße Auf der Worth
2. Verbindung Am Mittelteich


Projektdaten

Baukosten: ca. 120.000,00 € brutto (Die Baukosten werden voraussichtlich unter der beauftragten Summe von 129.500,00 € liegen.)

Ausführungszeiten: 02. Dezember - 20. März 2014

befestigte Fläche: insgesamt ca. 1.600 qm, davon 390 qm Klinker, 70 qm Granitpflaster, 125 qm Betonpflaster

Vegetationsfläche: davon Pflanzfläche 250 qm, Wiese 490 qm, Blühstreifen 60 qm

Ausstattung: 4 Mastleuchten, 6 Fahrradanlehnbügel, Fassadenbegrünung am WC, 2 Bänke

Bäume: 18 Hochstämme

Oberbauleitung: Bau- und Umweltamt Zeven, Günter Witte

Planung und Bauleitung: Frank-Dieter Stucken, Landschaftsarchitekt aus Bötersen

Baufirma: Fa. Baltuttis, Bernd Behrmann

gez. Frank-Dieter Stucken
Höperhöfen, den 19.03.2014



zur Druckversion Druckversion anzeigen << zurück