Zeven

03.05.2013 / Ein Gitarrist mit Vorliebe für das Außergewöhnliche


Jan Bartlema spielt am 18. Mai im Rahmen der "Zevener Gitarrenwoche"

Zeven. Bereits seit dem Jahr 1981 gibt es die Zevener Gitarrenwoche, bei der immer wieder interessante Künstler auftreten. Diesmal hat die Auswahlkommission für das Konzert am Samstag, den 18. Mai, einen Gitarristen mit Vorliebe für das Außergewöhnliche vorgeschlagen. Ab 20 Uhr spielt Jan Bartlema im Rathaussaal zum Großteil Stücke moderner Komponisten.


Jan Bartlema , Foto: privat

Jan Bartlema studierte Gitarre bei Pieter van der Staak und Jorge Oraison. Nach seinem Abschluss am Konservatorium setzte er seine Studien bei dem tschechischen Gitarristen Milan Zelenka fort, mit dem er später in Tschechien und den Niederlanden konzertierte sowie Rundfunkaufnahmen machte. Neben Solo Recitals und Konzerten mit Gitarre und Orchester engagiert er sich sehr im Bereich Kammermusik, unter anderem als Mitglied im "Juerga Ensemble", das aus 2 Gitarristen, einer Flötistin und einer Sopranistin besteht.

In seinem Repertoire zeigt sich die Vorliebe für Außergewöhnliches und sein Engagement im Bereich „Neue Musik“ wurde mit Werken, die ihm gewidmet sind, belohnt. Im Besonderen zeigt er großes Interesse an niederländischen Komponisten. So nahm er beispielsweise zwei CDs mit Werken von Pieter van der Staak und Annette Kruisbrink auf. Jan Bartlema wird zu Konzerten in Europa, die USA und Kanada eingeladen und nun hat das hiesige Publikum die Gelegenheit, den Gitarristen am 18. Mai im Zeven Rathaussaal zu erleben, wenn neben einer Eigenkomposition Werke von Agustin Barrios (1885-1944), Pieter van der Staak (1930-2007), Ernesto Cordero (*1946), Reinhold Westerheide (*1958), Atanas Ourkouzounov (*1970) und Emiel Stöpler (*1970) auf dem Programm stehen.

Karten für dieses Konzert sind im Rathaus Zeven, „BürgerService“, Tel.: 04281/716-261, sowie an der Abendkasse erhältlich (Erwachsene 10,- € / Schüler und Studenten 8,- €).

weitere Informationen

Link-Symbolwww.janbartlema.com



zur Druckversion Druckversion anzeigen << zurück