14.02.2013 / Finissage mit der Künstlerin Frauke Beeck am 24.02.2013

Die Winterausstellung „Von der Wümme zum Huangpu“ im Königin-Christinen-Haus neigt sich dem Ende zu.


Am letzten Tag, Sonntag, den 24. Februar um 15 Uhr, bringt die Künstlerin Frauke Beeck Kaffee und Kuchen mit und lädt nicht nur Freunde und Bekannte, sondern auch alle weiteren Kunstinteressierten in die Städtische Galerie Zeven ein.
Die Künstlerin möchte u.a. über ihre im letzten Jahr wieder verstärkten Kontakte nach China berichten: „Die Planung für einen großen Kunstaustausch zwischen Bremen, Peking, Dalian und Shengyang sind nun im fortgeschrittenen Stadium. Die chinesischen Künstler sind bekannt, und ich kann Euch am Sonntag einen Vorgeschmack liefern“.
Frauke Beeck hat viele Künstlerstudios in Peking besucht und sich eine ganz eigene Meinung von der Kulturszene dort gebildet, die sich nicht immer mit dem deutschen Pressebild deckt. Hier wird sie einiges zu berichten wissen und auch die ein oder andere Anekdote aus ihren Chinareisen erzählen können.
Zum letzten Mal sind ihre großen und kleinen Spraybilder auf Papier, Acryl und Metall in Zeven zu bewundern und hat man die Gelegenheit, die Künstlerin persönlich kennen zu lernen und zu befragen.
Ab 15 Uhr freut sich die Künstlerin, Besucher bei Kaffee und Kuchen in der Städtischen Galerie im Königin-Christinen-Haus in Zeven begrüßen zu können! Der Eintritt ist wie immer frei. Städtische Galerie im Königin-Christinen-Haus, Lindenstraße 11 in Zeven, Öffnungszeiten: donnerstags und sonntags von 14.30 bis 17.30 Uhr.

Jan Jaap Roosing



Fenster schließen drucken drucken