11.06.2013 / Stadt Zeven auf “ igs“ in Hamburg am 9. Juni 2013


Im Zuge des Bundeswettbewerbs „Entente Florale 2013 - Gemeinsam Aufblühen“ - hatte die Stadt Zeven jüngst die Möglichkeit, für sich selbst als Ausflugsziel auf der internationalen Gartenausstellung in Hamburg zu werben und ihre Aktivitäten sowie angemeldete Projekte zum Wettbewerb vorzustellen.


Der erste stellvertretende Bürgermeister der Stadt Jürgen Husemann präsentierte Zeven als attraktive und lebenswerte Stadt im Grünen. Die Fortentwicklung des Dreiklangs Arbeiten, Wohnen und Leben sei Schwerpunkt in der Stadtentwicklung.

Mit der Aufnahme zum diesjährigen Bundeswettbewerb Entente Florale 2013 wolle die Stadt Zeven ihre schon langjährigen Bemühungen einer breiten Öffentlichkeit einmal darstellen, unterstrich Jürgen Husemann.Besonders freue er sich, dass mit der Wettbewerbsteilnahme der Stadt sich so viele Bürgerinnen und Bürger, Gewerbetreibende und Vereine aktiv und spontan einbringen, so Jürgen Husemann im i-Punkt Grün in Hamburg.

Damit zahlreiche Hamburgerinnen und Hamburger den Weg nach Zeven auch finden, begleiteten ihn Königin Christine und Carl-Friedrich Gauß nach Hamburg. Beide Repräsentanten verteilten als kleinen Gruß und Erinnerung die exklusiven Samentütchen zum Wettbewerb aus der Stadt.

Zuvor stellte Viola Krug-Gbur, Projektleitung des Bundeswettbewerbs Entente Florale, den Wettbewerb Entente Florale auf der igs vor und warb in ihrer kurzen Präsentation für den Wettbewerb. Jürgen Husemann und Wirtschaftsförderer Christoph Reuther freuen sich nun beide, so am Rande der Präsentation in Hamburg, auf den 9. Juli 2013. An diesem Tag wird die Jury Zeven besuchen. Beginnen wird der Tag im Königin – Christinen - Haus. Ein kurzer Stadtspaziergang zu den innerstädtischen Projekten und anschließender Rundfahrt durch das Stadtgebiet werden den Tag des Jurybesuchs abrunden.



Fenster schließen drucken drucken