Zeven

19.03.2013 / Ortsbegehung mit dem Gutachter Dipl.-Ing. Peter H. Kramer in Elsdorf

Im Rahmen der Vorstellung des sogenannten „Kramer-Gutachtens“ zur Demographischen Entwicklung in der Region Börde Oste-Wörpe wurden schon zahlreiche und mögliche Stellschrauben vorgestellt und auch kontrovers diskutiert.


Die zum Teil sehr detaillierten Informationen lassen sich bis auf die Gemeindeebene herunter brechen. Die Gemeinde Elsdorf nahm dies zum Anlass, den einen oder anderen Aspekt mit dem Gutachter Dipl.-Ing. Peter H. Kramer aus Grünenplan zu vertiefen. Im Zuge einer interfraktionellen Sitzung des Rates der Gemeinde Elsdorf starteten kürzlich die Ratsmitglieder gemeinsam mit dem Peter H. Kramer zu einem Rundgang. In Hatzte und Elsdorf bekamen die Gemeindevertreter exemplarisch die durch den Gutachter festgestellten Mängel in der Frei- und Grünraumplan, die Ansatzpunkte einer freundlicher Willkommenskultur und Ortsinformation erläutert und lernten so seine Ansätze kennen. Hierbei wurden zugleich zahlreiche Anregungen mit Peter H. Kramer diskutiert und auch aufgenommen. Die gemeindlichen Vertreter waren sich zum Schluss der Begehung einig, dass einige Aspekte sicherlich zukünftig in die Beratungen der Gemeinde einfließen werden.



zur Druckversion Druckversion anzeigen << zurück